Berlinentscheid Jugendpokal u16

05.05.2018

Heute stand in Berlin-Neukölln der Berlinentscheid des Jugendpokals u16 auf dem Programm.

Damit der Wettkampf pünktlich starten konnte, hat Ina Basedow, die Mutter von Max, mit ihrer medizinischen Ausbildung kurzerhand die Aufgabe der Sanitäterin übernommen, da der gebuchte Sanitäter verkehrsbedingt erst später vor Ort sein konnte. Vielen Dank für diesen spontanen Einsatz!

Unser Team:

  • Max Basedow
  • Morteza Noori
  • Jason Zemmin
  • Erik Wolf
  • Maximilian Mai
  • Daniel Wolf
  • Tom Linder
  • Lazaros Karakazidis

Nachdem es für uns im letzten Jahr beim Berlinentscheid u16 darum ging Kampferfahrung in Mannschaftsform zu sammeln und im Optimalfall einzelne Kämpfe für uns zu entscheiden, war es in diesem Jahr das Ziel den Anschluss an bisher stärkere Teams herzustellen.

Ergebnisse:

Judo-Club ’03 Berlin e.V. – Polizei SV 0:5 (0:50)
Judo-Club ’03 Berlin e.V. – SC Berlin 3:2 (30:20)
Judo-Club ’03 Berlin e.V. – BC Randori 3:2 (30:20)
Judo-Club ’03 Berlin e.V. – ShidoSha 0:5 (0:47)
Judo-Club ’03 Berlin e.V. – SC Bushido 2:3 (20:27)

Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich unser Team spürbar verbessert, sodass sich dieses Ergebnis sehen lassen kann.

Gegen SC Berlin und BC Randori haben wir die Niederlagen aus dem letzten Jahr in zwei Siege umgewandelt. Die Niederlagen gegen Polizei SV und ShidoSha waren knapper als es die Resultate vermuten lassen. Und in unserem letzten Kampf gegen den späteren Sieger SC Bushido hätte es mit ein bisschen mehr Glück auch einen Sieg gegeben.

Die Einstellung hat heute auf jeden Fall gestimmt. Die taktischen und technischen Ansätze haben darüber hinaus gezeigt, dass das im Training Erlernte vom Großteil des Teams Stück für Stück selbstwusster angewendet wird. Hier werden wir weiter dranbleiben.

Im Gesamtergebnis belegen wir am Ende von den sechs angetretenen Teams den vierten Platz. Damit haben wir die Qualifikation zum Deutschen Jugendpokal zwar um einen Platz verpasst, allerdings wissen wir woran wir für zukünftige Erfolge arbeiten müssen.

Viel Erfolg bei der Umsetzung!